Home / Nationalparks / Wilpattu Nationalpark

Wilpattu Nationalpark

Der Wilpattu Nationalpark ist mit 1.080 Quadratkilometer der größte Nationalpark Sri Lankas und befindet sich an der Westküste des Landes. Etwa 25 km nördlich von Puttalam beginnt der vor Beginn der Wirren des Bürgerkriegs populärste Nationalpark. Nachdem das Gebiet ebenfalls in die Unruhen des Bürgerkriegs gezogen und als Unterschlupf der Rebellen genutzt wurde, wurde der Nationalpark schließlich im Jahre 1985 geschlossen.

Der Wilpattu Nationalpark wurde erst 2010 wieder eröffnet und bietet ein äußerst breites und umfangreiches Wildleben, andererseits ist die Infrastruktur des Parks für eine Safari noch nicht wieder vollends erschlossen – man muss also mit leichten Abschlägen rechnen. Dafür ist der Park aber definitiv nicht so überlaufen wie zum Beispiel der Yala Nationalpark.

Krokodile trifft man auch in den Nationalparks an
Krokodile trifft man auch in den Nationalparks an

Beste Reisezeit / Besuchszeit / Dauer eines Besuchs

Da der Wilpattu Nationalpark an der Westküste Sri Lankas liegt, sind die besten Monate für einen Besuch dieses Nationalparks die Monate Januar, Februar und März. In den Monaten Dezember sowie April und Mai stehen die Chancen für ein safari-freundliches Wetter und Klima ebenfalls nicht schlecht.

Trotz seiner beachtlichen Größe kann man einen sehr großen Teil des Wilpattu Nationalparks sehr gut in einem halben bzw. einem ganzen Tag erkunden. Das Parkbüro hat zwischen 6 Uhr morgens und 16.30 Uhr nachmittags geöffnet.

Was ist zu sehen auf einer Safari durch den Park?

Der Wilpattu Nationalpark ist nicht nur der größte Nationalparks Sri Lankas, er ist auch einer der am stärksten von dichtem Dschungel durchsetzten Parks des Landes. Es finden sich jedoch immer wieder Lichtungen und Wasserstellen, welche in der Trockenzeit für viele Tiere einen häufig frequentierten Ort darstellen. Folglich sind diese Plätze selbstverständlich auch Hauptziele der Touristen einer Safari. Des Weiteren erhält man um den Dschungel herum, im Buschland und auf Salzwiesen einen guten Blick auf die hier lebenden Tiere.

Leopard Spuren sieht man öfters in Nationalparks von Sri Lanka
Leopard Spuren sieht man öfters in Nationalparks von Sri Lanka

Wie auf vielen Safaris in Sri Lanka muss man sich vor dem Besuch eines Nationalparks vor Augen halten, dass man nicht die Erwartungshaltung an beispielsweise afrikanische Safaris haben darf. Man kann viel von der einheimischen Tierwelt sehen, allerdings wird man in vielen Fällen nicht alle Tiere zu sehen bekommen, die man gerne sehen möchte.

Der Wipattu Nationalpark bietet sich vor allem an, wenn man Mungos oder Pfauen sehen möchte. Des Weiteren kann man hier sogar auf Elefanten sowie Leoparden treffen, es leben jeweils größere Bestände von Elefanten und Leoparden in diesem Park. Daneben kann man unter anderem Wildschweine, Lippenbäre sowie Krokodile, Schildkröten, Wild und einem reichen Vogelbestand beobachten.

Wilpattu Nationalpark: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,59 von 5 Punkten, basieren auf 46 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Übernachtung im Wilpattu Nationalpark

Eine Übernachtungsmöglichkeit direkt innerhalb des Nationalparks besteht derzeit noch nicht. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass diese Möglichkeit zeitnah im Rahmen der infrastrukturellen Maßnahmen mit aufgenommen und zukünftig angeboten wird.

Eintritt/ Gebühren für den Park

Diese werden zentral auf der Kosten Seite für Sri Lanka gepflegt und können über diesen Link aufgerufen werden.

Anreise bzw. Weiterreise

Für eine Anreise besteht entweder die Möglichkeit den Nationalpark von Anuradhapura (ca. 21 km) oder dem südlich gelegenen Puttalam (ca. 25 km) zu besuchen. Hier findet sich auch eine Anzahl an Hotels. Entsprechend sollte man in diesen Städten auch einen Jeep plus Guide buchen, wenn man einen „Tagesausflug“ in den Nationalpark machen möchte. Man kann natürlich auch direkt zum Wilpattu Nationalpark reisen, in dem man auf der Straße zwischen Puttalam und Anuradhapura an der Kreuzung zum Nationalpark (weitere 9 km bis zum Parkeingang und Parkbüro) aus dem Bus aussteigt. Hier warten ebenfalls Guides. Jedoch hat man hier keine Möglichkeit die Vertrauenswürdigkeit und den Preis zu kontrollieren. Aufgrund negativer Erfahrungsberichte wird von der letztgenannten Vorgehensweise abgeraten.

Hier gelangen Sie zurück zur Übersicht der wichtigsten Nationalparks in Sri Lanka.

Lesetipp

Reiserouten für Sri Lanka

Tipps für Reiserouten in Sri Lanka

Der Inselstaat Sri Lanka bietet auf relativ kleinem Raum eine Vielfalt an möglichen Reisezielen. Eine …

Musik in Sri Lanka

Musik ist aus dem Alltag von Sri Lanka kaum wegzudenken. In den Tempeln und Pagoden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *