Home / Beste Reisezeit für Sri Lanka / Sri Lanka im November

Sri Lanka im November

Der November ist für Sri Lanka nicht der attraktivste Monat für eine Reise in dieses herrliche Land. Zu dieser Zeit treten bedingt durch den Nordost-Monsun heftige Niederschläge an der Nord- und auch der Ostküste des Landes auf, das Wetter ist eher geprägt von Regen. Gleichzeitig wirkt sich der Südwest-Monsun an Süd- und Westküste aus. Daher herrscht eigentlich für keine der genannten Regionen die beste Reisezeit für Sri Lanka im November.

Falls Sie sich doch entscheiden diesem interessanten Land zu dieser Zeit einen Besuch abstatten zu wollen, haben wir Ihnen im Folgenden noch einmal die unterschiedlichen Regionen sowie weitere wichtige zu beachtende Punkte für eine Reise im Monat November zusammengestellt.

Regionen von Sri Lanka im November

Nordküste

Der Nordost Monsun hat im November noch die Nordküste des Landes unter seinem Einfluss, daher ist zu dieser Zeit diese Region definitiv nicht empfehlenswert.

Ostküste

Hier gilt für den elften Monat des Jahres das gleiche wie für die Nordküste. Auch hier wirkt sich der Nordost Monsun in diesem Zeitraum sehr stark aus.

Südküste

An der Südküste kann sich der Südwest Monsun zu dieser Jahreszeit noch einmal bemerkbar machen. Vor allem von Oktobermitte bis Novembermitte ist hier mit stärkeren Niederschlägen zu rechnen.

Westküste

Das Wetter der Westküste ist auch zu dieser Zeit unter dem oben bereits genanten Einluss des Monsuns. Je stärker es auf den Dezember zugeht, desto stärker wird sich auch hier das Wetter bessern.

Hochland

Das Hochland des Landes ist zu dieser Zeit noch unter dem Einfluss des Monsuns. Intensiverer Niederschlag und schlechteres Wetter ist daher in dieser Gegend keine Seltenheit. Eine direkte Reiseempfehlung für diese Region kann daher nicht ausgesprochen werden. Gleichzeit ist die Pilgersaison zu Adams Peak noch nicht eröffnet, man kann aber trotzdem bei nicht immer freundlichstem Wetter auf eigene Faust den Aufstieg wagen. In diesem Fall dann ohne Teehäuser, Beleuchtung der Stufen (Stirnlampe hilfreich) und die anderen Pilgermassen.

Cultural Triangle

In diesem Monat herrscht für das Cultural Triangle in Sri Lanka sehr schlechtes Wetter. Zwar klart dieses wieder je näher es auf den Jahreswechsel hin auf, dennoch wird ein Besuch dieser Gegend eher zu den Monaten Februar oder März empfohlen.

Baden und Schnorcheln

Der November in Sri Lanka bietet an der Westküste des Landes sehr gute Möglichkeiten zu baden und zu schnorcheln. Im Gegensatz hierzu wird zu dieser Zeit von derartigen Aktivitäten an der Ostküste abgeraten, da die Brandung zu stark und somit gefährlich ist und gleichzeitig Unterströmungen an der Ostküste auftreten können.

Sri Lanka im November: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,02 von 5 Punkten, basieren auf 51 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Feiertage und Feste im November

Entweder Ende Oktober oder zu Beginn des Novembers wird in Sri Lanka das Deepavali gefeiert. Dieses Hindu-Festival des Lichts besticht durch seine wirklich beeindruckenden Bilder, da eine Heerschar von Öllampen den Sieg und die Rückkehr von Rama aus dem Exil feiern.

Besuche von Nationalparks

Sri Lanka verfügt über eine beeindruckende Anzahl von Nationalparks. Dennoch gibt es für diesen Monat keinen expliziten Nationalpark, zu dem man in diesem Monat am besten mit guten Wetter reisen könnte und auf Tierschau gehen kann. Möchte man unbedingt das Erlebnis einer Safari im Nationalpark haben, dann wird empfohlen auf einen anderen Monat auszuweichen.

Lesetipp

Reiserouten für Sri Lanka

Tipps für Reiserouten in Sri Lanka

Der Inselstaat Sri Lanka bietet auf relativ kleinem Raum eine Vielfalt an möglichen Reisezielen. Eine …

Musik in Sri Lanka

Musik ist aus dem Alltag von Sri Lanka kaum wegzudenken. In den Tempeln und Pagoden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *