Home / Beste Reisezeit für Sri Lanka / Sri Lanka im April

Sri Lanka im April

Betrachtet man sich Sri Lanka im April, so sieht man als allererstes den Beginn des Südwest Monsuns. Aus diesem Grund bietet dieser Reisezeitraum sicherlich nur eingeschränkte Reiseempfehlungen an die Westküste und Südküste des Landes. Dennoch kann man zu dieser Zeit nicht nur an der Ostküste seinen Urlaub mit diversen Aktivitäten wie Surfen, baden schnorcheln und so weiter genießen.

Um eine grobe Übersicht zu erhalten, welche Ziele im April bei einer Reise attraktiv sind, werden die einzelnen Regionen jeweils aufgeführt und eine kurze Zusammenfassung gegeben. Für weitere Informationen sei auf die entsprechenden Artikel auf dieser Homepage verwiesen.

Regionen von Sri Lanka im April

Nordküste

Das Wetter an der Nordküste ist zu dieser Jahreszeit gut zu ertragen. Es herrscht zu diesem Zeitpunkt sicherlich nicht die beste Reisezeit, aber wenn man genau dann diese Gegend erkunden möchte so ist dies auch ohne größere Einschränkungen möglich.

Ostküste

Die Ostküste von Sri Lanka bietet eine sehr gute Besuchszeit in diesem Zeitraum, das Klima ist angenehm und der Nordost Monsun noch in weiter Ferne.

Südküste

Die Südküste wird im April vom aufziehenden Südwest Monsun getroffen. Grundsätzlich gehört dieser Monat zu den schlechteren Monaten für eine Reise an die Südküste von Sri Lanka. Das Wetter ist hier sehr niederschlagsintensiv.

Westküste

Auch an der Westküste des Landes fängt der Südwest Monson an. Aus diesem Grund wird von einer Reise in diesem Monat an die Westküste abgeraten.

Hochland

In dieser Jahreszeit kann man auch gut das Hochland von Sri Lanka besuchen. Zwar stehen im kommenden Monat Regen durch den Monsum bereits bevor, aber dies hat noch keine negativen Auswirkungen auf das Wetter im Hochland. Des Weiteren ist in dieser Zeit ebenfalls noch die Pilgersaison für den Adams Peak, eines der Highlights des Landes die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Cultural Triangle

Die Region des Cultural Triangle kann ebenfalls gut in diesem Zeitraum besucht werden.

Baden und Schnorcheln

Sri Lanka im April bietet die Möglichkeit sowohl an der Ostküste als auch an der Westküste gut baden und schnorcheln zu können. Zwar herrscht beginnt an der Westküste der Monsun, dennoch sind die gefährlichen Strömungen noch nicht so stark hier. An keinem anderen Monat besteht dies für beide Küsten des Landes gleichzeitig.

Sri Lanka im April: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,05 von 5 Punkten, basieren auf 40 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Feiertage und Feste im April

Im April wird in Sri Lanka das Aurud gefeiert. Dieses srilankische Neujahrsfest startet am Abend des 13. Aprils (Neujahrstag) und endet am Abend des nächsten Tages. Beide Tage sind Feiertage. Wenn Ostern in diesen Monat fällt, so wird hier auch der Karfreitag gefeiert.

Besuche von Nationalparks

Dieser Reisezeitraum ist ein sehr guter Monat um dem vermutlich populärsten Nationalpark im Land einen Besuch abzustatten. Im Yala Nationalpark herrscht zu dieser Zeit Trockenzeit und die Tiere sind besser als zu anderen Zeiten rund um die Wasserlöcher anzutreffen.

Lesetipp

Reiserouten für Sri Lanka

Tipps für Reiserouten in Sri Lanka

Der Inselstaat Sri Lanka bietet auf relativ kleinem Raum eine Vielfalt an möglichen Reisezielen. Eine …

Musik in Sri Lanka

Musik ist aus dem Alltag von Sri Lanka kaum wegzudenken. In den Tempeln und Pagoden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *