Home / Sehenswürdigkeiten / Sehenswürdigkeiten an der Westküste von Sri Lanka

Sehenswürdigkeiten an der Westküste von Sri Lanka

Die Westküste von Sri Lanka verfügt wohl über die beste Infrastruktur und die größte Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten auf der ganzen Insel. Durch den jahrelangen Bürgerkrieg, der sich vor allem auf die Gebiete im Norden und Osten konzentrierte, verlagerte sich der Tourismus an die West- und Südküste und das Hochland im Inneren.

Die beste Reisezeit für die Westküste ist von Dezember bis März, die perfekte Gelegenheit um dem europäischen Winter zu entfliehen. Die Temperaturen liegen um die 30 °Celsius und der Niederschlag ist sehr gering.

Die Art der Unterkunft reicht vom einfachen Guesthouse bis zur touristischen Clubanlage, die für ihren Gast ein Rundum-Sorglos-Paket bereithält. Wer flexibel ist, der bucht nur den Flug nach Sri Lanka und sucht sich vor Ort eine passende Übernachtungsmöglichkeit. Die Insel ist Gott sei Dank noch nicht so sehr vom Massentourismus überrollt, sodass dies kein Problem darstellt.

Sehenswürdigkeiten von Colombo

An der Westküste befindet sich die ehemalige Hauptstadt Colombo, die mittlerweile über eine halbe Million Einwohner zählt. Die Großstadt ist die bedeutendste Stadt der Insel, hier ist das Zentrum der Banken und der Wirtschaft. Die politische Hauptstadt der Insel ist Sri Jayewardenepura, sie war einst ein Vorort von Colombo. Wenn man es genau nimmt, ist Colombo eine schmutzige und sehr hektische Stadt. Die meisten Urlauber bevorzugen die schönen Küstenorte, um dem Alltagsstress zu entfliehen. Trotz allem gibt es das eine oder andere Juwel, das es in der Hauptstadt zu entdecken gilt.

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählt Pettah, der scheinbar unübersichtliche, aber durchweg durchdachte Basar der Stadt. Hier findet man alles, kann nach Belieben Handeln und die exotischen Eindrücke in sich aufsaugen. Im Gegensatz zu diesem alten Händlerviertel, steht das „Fort“, das Finanzzentrum im Herzen der Stadt. Hier stehen modernste Gebäude neben alten Kolonialvillen. Das Viertel wird dominiert von den „World Trade Centres“, die mit 30 Metern allerdings nicht ganz so hoch wie ihre ehemaligen amerikanischen Brüder sind.

Das Wahrzeichen von Colombo und somit auch auf jeder Sehenswürdigkeiten-Tour vertreten ist der Lighthouse Clock Tower, ein Leuchtturm, der einst für eine sichere Fahrt der Schiffe in den Hafen sorgen sollte. Wer sich für die reiche religiöse Kultur von Sri Lanka interessiert, der sollte den buddhistischen Tempeln Gangarama und Kelaniya Raja Maja Vihara einen Besuch abstatten oder im Nationalmuseum die Schätze aus den Zeiten der singhalesischen Königreiche bewundern.

Alternativen zur Hauptstadt

Nicht weit von der Hauptstadt entfernt, findet man an der Küste wunderschöne Sandstrände, beispielsweise in dem kleinen Vorort der Metropole Mount Lavinia oder der kleinen Stadt Kalutara. Noch weiter südlich trifft man auf die beliebten Badeorte Bentota und Beruwela. Diese sind vor allem auch für Familien mit Kindern geeignet, da das Meer ruhig und der Einstieg flach ist.

Als schönster Strand der Westküste gilt Ahungalla. Die Landschaft ist hier noch weitgehend naturbelassen und nicht von Hotelburgen zerstört. In dieser Gegend der Westküste findet man auch ein großes Angebot an Wassersport- und Freizeitaktivitäten. An vielen Stränden kann man surfen, schnorcheln oder Wasserski fahren. Ein Taucherparadies ist die einstige Hippiehochburg Hikkaduwa. Hier kann man wunderschöne Korallenriffe erkunden und für fortgeschrittene Taucher ist sogar Wracktauchen möglich.

Sehenswürdigkeiten an der Westküste von Sri Lanka: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,25 von 5 Punkten, basieren auf 12 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Sonne satt und Kultur pur

An der Westküste von Sri Lanka ist sowohl ein relaxter Badeurlaub als auch ein Kultururlaub mit Ausflügen in die religiöse und koloniale Vergangenheit von Sri Lanka möglich. Oder man kombiniert beides. Die Insel im Indischen Ozean hält alle Optionen offen.

Lesetipp

Reiserouten für Sri Lanka

Tipps für Reiserouten in Sri Lanka

Der Inselstaat Sri Lanka bietet auf relativ kleinem Raum eine Vielfalt an möglichen Reisezielen. Eine …

Musik in Sri Lanka

Musik ist aus dem Alltag von Sri Lanka kaum wegzudenken. In den Tempeln und Pagoden …

Ein Kommentar

  1. Sri Lanka – die Perle des indischen Ozeans ist und bleibt für mich ein ideales Urlaubsland. Gerade wenn es in Deutschland kalt ist und man sich nach sonnigen Tagen sehnt, Sri Lanka ist ein Land was sehr viel Möglichkeiten bietet. Bis jetzt war ich schon zwei Mal auf der Westküste – Tauchen und Ayurveda waren der Grund warum ich mich auf die Westküste begeben haben. Für meinen nächsten Urlaub habe ich vor das Land mit einem Rucksack zu erkunden, um noch mehr zu erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.