Karna Purna – Ohrentherapie

Karna Purna ist eine spezielle Ayurveda Behandlungsmetode, um das Hörvermögen zu verbessern.

Karna Purna Behandlung

Während der Behandlung wird eine Tinktur, welche speziell vom Arzt für den Patienten zubereitet wird, aus einer Pipette in beide Gehörgänge gegeben. Der Patient muss dabei immer jeweils auf der Seite liegen. Danach werden zwei Wattebäusche anschließend im Ohr platziert. Es erfolgen keine weiteren Schritte, die Tinktur wirkt in den Gehörgängen.

Wie wird die Karna Purna Behandlung vom Ayurveda Patienten wahrgenommen bzw. empfunden?

Diese Form der Behandlungsmethode ist vergleichbar mit der Verabreichung von Ohrentropfen. Es ist zwar etwas ungewöhnlich, die Flüssigkeit in den Gehörgängen zu spüren, jedoch ist es nicht richtig unangenehm. Der Patient muss sich an dieses Gefühl erst einmal kurze Zeit gewöhnen und darf auf keinen Fall die Wattebäusche entfernen, um mit dem Finger das Ohr zu „reinigen“.

Welchen Nutzen hat Karna Purna im Sinne der Ayurveda Lehre?

Die Behandlung…

  • wird vor allem bei Tinnitus oder Hörsturz empfohlen
  • verringert überschüssiges Kapha im Körper
  • lindert allergische Reaktionen und Kopfschmerzen
  • verbessert den Hörsinn

Um eine erfolgreiche Behandlung im Sinne der ayurvedischen Lehre zu gewährleisten, sollte der Patient die folgenden Regeln beachten:

  • Der Patient sollte während der Behandlung im Haus bleiben und sich nicht Wind, Sonne, Staub oder Regen aussetzen.
  • Duschen und Kopf waschen sollten vom Patienten unbedingt vermieden werden. Gesicht und Körper können jedoch mit einem feucht-warmen Tuch gereinigt werden.
  • Auf Schwimmen und Ausflüge am Behandlungstag sollte der Patient verzichten.
  • Anstrengung, Gymnastik und Yoga sollten vermieden werden, der Patient sollte sich ausreichend Ruhe gönnen.

Während der Behandlung sollte der Patient im Rahmen des ganzheitlichen Behandlungsansatzes von Ayurveda auf folgende Punkte bei seiner Ernährung achten:

  • Der Patient sollte nur warme und leichte Kost zu sich nehmen.
  • Kaltes Wasser, kalte Getränke und schwere Mahlzeiten sind auf jeden Fall zu vermeiden.
  • Sauermilchprodukte, Wassermelonen, Wasser der srilankischen Königskokosnuss sowie grünes Gemüse sind zu vermeiden.
  • Des Weiteren sind Speisen, die für die Behandlungsmethode Shirodhara nicht geeignet sind, ebenfalls zu vermeiden.

Lesetipp

Yoga am Strand von Sri Lanka

Yoga in Sri Lanka

Ein Urlaub in Sri Lanka lässt sich sehr gut mit einem belebenden Yogakurs verbinden. Dabei …

Shirodhara – der Kopfguss

Shirodhara (auch Shirodara) gehört zu den traditionellen ayurvedischen Behandlungen in Sri Lanka um Krankheiten im …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.