Home / Orte / Kandy

Kandy

Kandy liegt im zentralen Hochland, dem Herzen von Sri Lanka und gehört zu den wichtigsten touristischen Anlaufstädten auf einer Reise durch das Land. Malerisch inmitten grüner, von Teeplantagen gesäumten Bergen ist allein schon die Zugfahrt von Colombo nach Kandy ein Vergnügen. Kandy, das auf knapp 500 m über dem Meeresspiegel im Kandy-Tal liegt, konnte sich nach dessen Gründung im 14. Jahrhundert mehr als zweieinhalb Jahrhunderte trotz stetiger Angriffe von portugiesischer und britischer Seite seine Unabhängigkeit bewahren.

Das stark ausgeprägte kulturelle Erbe der Singhalesen spürt man noch heute in der Stadt, in der Musik, im Tanz und in der Architektur. Kulturell hat diese Stadt von Sri Lanka einiges zu bieten – nicht ohne Grund wurde der Tempelbezirk von Kandy (singalesisch: „Königreich auf dem Berg“) im Jahre 1988 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.

Das Innere des Zahnpalastes
Das Innere des Zahnpalastes

Des Weiteren findet in Kandy einmal jährlich eine der wichtigsten buddhistischen Feierlichkeiten, die so genannte Kandy Perahera (Esala Perahera) statt. Während dieser religösen Zeremonie beten Anhänger für eine reiche Ernte und den damit verbundenen Regen. Als besonderes Highlight während der Zeremonie wird die heilige Relique, der heilige Zahl aus dem Tempel entnommen und formt Teil der Parade, die durch die ganze Stadt geht. Kandy Perahera ist definitiv ein tolles Erlebnis für Besucher. Hier bekommt man nicht nur tiefe Einblicke in die srilankische Kultur, hier sieht man bunt gekleidete Tänzer, Feuerspucker und Jongleure.

Aufgrund der zentralen Lage innerhalb von Sri Lanka eignet sich Kandy aber auch perfekt, um von hier aus Matale oder Nuwara Eliya oder das nahe gelegene Elefanten-Waisenhaus in Pinnewala besuchen.

Erfahren Sie hier mehr über mögliche Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Kandy.

 

Strassenszene auf einer Kreuzung in Kandy
Strassenszene auf einer Kreuzung in Kandy

An- bzw. Weiterreise nach bzw. von Kandy

Dank der zentralen Lage von Kandy ist die Stadt von ganz Sri Lanka aus gut und relativ schnell zu erreichen. Plant man allerdings, weiter an die Südküste zu reisen, so bietet es sich an, zunächst zurück nach Colombo zurück zu reisen, um von dort aus Richtung Süden zu fahren. Ziele des „Cultural Triangle“ sind von Kandy aus innerhalb zwei bis drei Stunden bequem zu erreichen.

Um in Richtung Colombo sowie in das zentrale Hochland nach Nanu Oya (Umstieg nach Nuwara Eliya), Haputale, Ella und Badulla zu fahren, bietet es sich an, mit dem Zug zu reisen. Die Strecke ist einfach malerisch schön; vor allem, wenn man einen der Plätze im „Observation Car“ erlangt.

Natürlich ist der Bus auch eine annehmbare Alternative. Die meisten der Langstreckenbusse fahren ab dem etwas chaotischen Goods Shed Busterminal gleich gegenüber vom Hauptbahnhof. Die Busse starten recht pünktlich und regelmäßig. Busse nach Colombo beispielsweise fahren alle 10 bis 15 Minuten und sind bereits nach drei Stunden am Ziel. Des Weiteren gibt es Busse nach Negombo (vier Mal täglich, Fahrt: 3,5 h), Anuradhapura (alle 30 Minuten, Dauer: 4 h), Dambulla (alle 20 Minuten, Fahrt: 2 h), Polonnaruwa (alle 30 Minuten, Dauer: 4 h) und Sigiriya (um 8:00 Uhr morgens, Dauer: 2 h).

Busse in den Süden von Sri Lanka verkehren nach Nuwara Eliya (alle 45 Minuten, Fahrtdauer: 2,5 h), Badulla (jede Stunde, Fahrt: 5,5 h), Ratnapura (drei Mal täglich, Fahrtdauer: 3,5 h), Trincomalee (alle 45 Minuten, Fahrt: 6 h) sowie Kegalle (alle 15 Minuten, Fahrtdauer: 1 h).

Kandy: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,80 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Lesetipp

Reiserouten für Sri Lanka

Tipps für Reiserouten in Sri Lanka

Der Inselstaat Sri Lanka bietet auf relativ kleinem Raum eine Vielfalt an möglichen Reisezielen. Eine …

Musik in Sri Lanka

Musik ist aus dem Alltag von Sri Lanka kaum wegzudenken. In den Tempeln und Pagoden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *