Home / Beste Reisezeit für Sri Lanka / Sri Lanka im Juni

Sri Lanka im Juni

Wer im Juni in das tropische Inselparadies Sri Lanka reist, hat sich dafür einen der schönsten Monate ausgesucht. Zahlreiche Sonnenstunden und wenig Regen bieten ideale Voraussetzungen für den Besuch der paradiesischen Strände des Landes. Die kleine Regenzeit ist gerade vorbei. Sie hat dafür gesorgt, dass die Pflanzen wieder in neuem frischem Grün erstrahlen. In einigen Teilen des Landes wird es in diesen Tagen sehr heiß, diese Regionen sollte man eher meiden. Da in diesem Monat die Hochsaison beginnt, ist es ratsam, einige Unterkünfte bereits im Voraus zu buchen.

Regionen von Sri Lanka im Juni

Nordküste

Der Südwestmonsun hat im Juni bereits seine Kraft verloren. Er bringt kaum noch Niederschläge in die Region. Mit etwas Glück ist an der sowieso regenarmen Nordküste der gesamte Monat niederschlagsfrei. Angenehme Temperaturen von 28 bis 32°C bieten ideale Bedingungen, um an den tropischen Sandstränden der vorgelagerten Inseln zu entspannen und die interessanten Kulturstätten der Gegend zu erkunden.

Ostküste

In diesem Monat hat die Trockenzeit an der Ostküste ihren Höhepunkt erreicht. Es regnet so gut wie gar nicht. Allerdings gehört diese Zeit zu den heißesten Monaten. Obwohl die Luftfeuchtigkeit sehr gering ist, sind die Temperaturen, die bis zu 38°C erreichen können, oft unerträglich. Selbst in den Nächten gibt es keine Abkühlung. Anstrengende Erkundungstouren sind in dieser Zeit fast ausgeschlossen.

Südküste

Die Südküste ist ein ideales Reiseziel im Juni. Das Wetter ist typisch tropisch. Die gelegentlichen kurzen Regenschauer klingen genauso schnell wieder ab, wie sie gekommen sind und die Temperaturen sind mit rund 30°C angenehm sommerlich. Diese Reisezeit bietet also die besten Voraussetzungen, um an den weißen Palmenstränden der Südküste von Sri Lanka die Seele baumeln zu lassen.

Westküste

Die Westküste ist im Juni fast genauso schön wie die Südküste. Es regnet zwar etwas öfter, dafür sind die Tropenschauer aber immer nur von kurzer Dauer und beeinträchtigen kaum den erholsamen Strandurlaub. Das Thermometer klettert selten über 30°C. Das Klima ist also ideal, um die kulturellen Schönheiten der Region und die Hauptstadt Colombo zu erkunden.

Hochland

Dieser Monat ist einer der kühlsten und regenreichsten Monate des Jahres. Die Temperaturen erreichen kaum mehr als 17°C in den Bergen. Mit überraschenden Regenschauern muss man fast täglich rechnen. Wer sich auf diese Klimabedingungen, die so extrem anders als im Rest des Landes sind, einstellt, kann getrost abenteuerliche Trekkingtouren und erholsame Wanderungen unternehmen.

Cultural Triangle

Diese Reisezeit ist ein fast perfekter Reisemonat für die Erkundung der alten Kulturstätten Polonnaruwa, Anuradhapura und Sigiriya im kulturellen Dreieck von Sri Lanka. Die Temperaturen, die nun höchstens 29°C erreichen, sind gut erträglich. Allerdings sollte man immer auf kurze Tropenschauer gefasst sein, wenn der Himmel überraschend seine Pforten öffnet und für kurze Zeit die Sonne verdrängt.

Baden und Schnorcheln

Der Juni ist einer der schönsten Monate für Sonne, Strand und Meer. Es regnet selten und meistens nur sehr kurz. Das Meer ist ruhig und ideal zum Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen. An der Ostküste von Sri Lanka dagegen wird es unerträglich heiß, sie ist daher nur für hartgesottene Sonnenanbeter zu empfehlen.

Sri Lanka im Juni: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,48 von 5 Punkten, basieren auf 27 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Feste und Feiertage in diesem Monat

Im Juni begehen die Buddhisten des Landes das Vollmondfest Poson Poya. Es ist ein eher unscheinbares Fest im Vergleich zu anderen Vollmondfesten. Die Tempel werden geschmückt und die Straßen und Häuser erstrahlen im Lichterglanz unzähliger Öllampen und Laternen. Am aufwendigsten wird Poson Poya in der Kleinstadt Mihintale, in der Nähe von Anuradhapura, gefeiert. Mihintale gilt als die Wiege des Buddhismus in Sri Lanka. Hier finden sich an diesem Tag tausende Pilger aus dem ganzen Land ein, um das Fest gemeinsam mit Gebeten, Musik und Tanz zu begehen.

Besuche von Nationalparks in diesem Zeitraum

Alle Nationalparks sind in diesem Reisezeitraum aufgrund weniger Regenfälle gut zugänglich. Die vorangegangene Regenzeit hat die Flüsse und Seen wieder gefüllt und die Landschaft der Parks ist wunderschön. Diese Zeit ist ideal für Tierbeobachtungen, da viele Wildtiere in dieser Zeit ihre Jungtiere aufziehen.
Die Naturreservate an der Ostküste sind nun weniger für Besuche geeignet, da sich auch die Tiere während der Hitzeperiode tagsüber lieber verkriechen. Sie können nur ganz früh am Morgen an den Wasserstellen beobachtet werden.

Lesetipp

Reiserouten für Sri Lanka

Tipps für Reiserouten in Sri Lanka

Der Inselstaat Sri Lanka bietet auf relativ kleinem Raum eine Vielfalt an möglichen Reisezielen. Eine …

Musik in Sri Lanka

Musik ist aus dem Alltag von Sri Lanka kaum wegzudenken. In den Tempeln und Pagoden …

Ein Kommentar

  1. Andreas Röttger

    Guten Abend,

    eine wirklich sehr gute Informationsquelle. Chapeau !! Meine Freundin und ich möchten gerne vom 25. Mai bis 11. Juni 2017 in Sri Lanka einen entspannenden Wellness- und Badeurlaub machen, wissen aber noch rein gar nicht, an welche Küste wir da am besten aufgehoben sind ( nicht zu heiß aber dennoch viiiiel Sonne und möglichst wenig Regen.
    Haben Sie da vielleicht eine Idee ???
    Besten Dank im Voraus und ein sehr schönes Wochenende.
    Gruss
    Andreas & Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.