Home / Land und Leute / Flora von Sri Lanka

Flora von Sri Lanka

Die Pflanzenwelt Sri Lankas gestaltet sich besonders üppig. In Sri Lanka gedeihen neben tropischen Gewächsen auch solche Pflanzen, die ein gemäßigtes Klima bevorzugen. Das Klima ist auf der im Indischen Ozean gelegenen Insel ebenso vielseitig wie die Landschaft. So ist zum Beispiel das Bild des Sinharaja-Regenwaldes von imposanten Baumriesen und einem dichten Unterwuchs geprägt. Die Dornstrauchflur besitzt hingegen einen eher bizarren Charakter. Hier prägen hagere Talipotpalmen die Optik.

Bergland von Sri Lanka

Im Bergland bieten wiederum die nahezu baumlosen Savannengebiete optimale Wachstumsbedingungen für Sphagnummoose, Ginstersträucher und Rhododendron-Büsche. Diese Regionen tragen auch die Bezeichnung „Patanas“. Solche Patanas gibt es zum Beispiel auf den Elk Plains und den Moon Plains. Für Flora-Fans interessant ist auch ein Ausflug in die Damana genannten Grasländereien im Osten der Insel. Hier herrschen Baumarten wie Bulu, Nelli und Aralu vor. Besonders schön ist ein Urlaub von März bis Mai, wenn viele der exotischen Pflanzen in voller Blüte stehen. Neben zahlreichen Orchideen-Arten blühen hier verschiedene Rosengewächse und andere Blumen. Besonders auffallend ist das feurige Rot des Flamboyant.

Typische Landschaft der Hortons Plain
Typische Landschaft der Hortons Plain
Flora von Sri Lanka: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,75 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Die Pflanzen der Insel  sind für die Menschen sehr nützlich. Sri Lanka ist nicht nur die Heimat beliebter Teesorten, sondern beherbergt auch zahlreiche Gewürzpflanzen. Schon seit Jahrhunderten ist Sri Lanka ein Exportland für Muskatnuss, Pfeffer, Zimt, Chili, Curcuma, Zitronella, Vanille, Nelken und Zimt. Des Weiteren stammen viele Edelhölzer aus Sri Lanka, zum Beispiel Teak, Jak, Satinholz und Ebenholz.

Gewürze auf einem Markt von Sri Lanka
Gewürze auf einem Markt von Sri Lanka

Flora mit vielen exotischen Früchten

Außerdem ist Sri Lanka die Heimat verschiedener exotischer Früchte. In den Plantagen gedeihen Ananas, Grapefruits, Orangen, Zitronen, Mangos, Papayas, Bananen, Passionsfrüchte, Avocados und vieles mehr. In Sri Lanka werden außerdem Zuckerrohr, Reis, Tee, Tabak, Kaffee, Chinarinde und Kokosnüsse angebaut. Wer sich einen Eindruck von der Insel-Flora verschaffen möchte, der kann einen der drei Botanischen Gärten besuchen. In Hakgala befindet sich ein solcher in etwa 1.500 Metern Höhe im Bergland. Hier werden Pflanzen der gemäßigten Zone sowie der Subtropen in einer ungeahnt reichen Auswahl präsentiert. Weitere Botanische Gärten befinden sich in Gampaha und Peradeniya.

Die Fauna von Sri Lanka ist sehr farbenprächtig
Die Fauna von Sri Lanka ist sehr farbenprächtig

Schutz ist wichtig

Um die Flora zu schützen, hat die Regierung von Sri Lanka das „Department of Forest Conservation“ ins Leben gerufen. In Sri Lanka sind mehrere Nationalparks und Naturschutzgebiete ausgewiesen. Besonders schützenswert sind neben dem Baobab-Baum mehrere Farn- und Orchideenarten.
In Sri Lanka befindet sich außerdem eine botanische Besonderheit. Bei dem Bodhi-Baum von Anuradhapura soll es sich um den ältesten Baum der Welt handeln. Doch nicht nur dieser einzigartige Baum ist in Sri Lanka heilig, sondern an und für sich jede Pflanze, da sie in der traditionellen Ayurvedischen Medizin eine individuelle Bedeutung besitzen.

Lesetipp

Reiserouten für Sri Lanka

Tipps für Reiserouten in Sri Lanka

Der Inselstaat Sri Lanka bietet auf relativ kleinem Raum eine Vielfalt an möglichen Reisezielen. Eine …

Reisebericht: Auf der Suche nach dem perfekten Strand in Sri Lanka

Unser Plan war, nach den anstrengenden Touren durch das kulturelle Dreieck und dem Besuch der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *