Home / Nationalparks / Bundala Nationalpark

Bundala Nationalpark

Etwa 15 km westlich von Tissa bzw. 15 km östlich von Hambantota liegt der Bundala Nationalpark, in dem vor allem Vogelbegeisterte auf ihrer Reise durch Sri Lanka auf ihre Kosten kommen. Bundala ist ein Feuchtschutzgebiet, das neben besagten Vögeln mit einer großen Elefantenpopulation, einer Vielzahl an Schildkröten, Krokodilen etc. eine beachtliche Tierwelt aufweist. Die breite Palette an Tieren, die der nahe gelegene Yala Nationalpark zu bieten hat, kann Bundala sicherlich nicht bieten. Wer es allerdings gerne etwas ruhiger mag und die Massen, die den Yala Nationalpark gerade in der Hochsaison besuchen, gerne vermeiden möchte, ist hier genau richtig.

Bundala ist eines der bedeutendsten Feuchtgebiete Sri Lankas. Auf einem etwa 62 Quadratkilometern großen Areal leben etwa 200 Vogelarten (zu Hochzeiten insgesamt etwa 2.000 Exemplare), die zwischen September und März vor allem aus Sibirien und Indien kommen, um hier den Winter zu verbringen. Der Park erstreckt sich über eine Strecke von etwa 20 km an der Küste und weist mit fünf abgelegenen Lagunen, Stränden, Dünen und Dschungel eine durchaus vielseitige Flora auf.

Beste Reisezeit / Besuchszeit / Dauer eines Besuchs

Die beste Zeit, um den Bundala Nationalpark zu besuchen, ist von September bis März. In der Morgendämmerung sowie am späten Nachmittag hat man die höchsten Chancen möglichst viele Tiere zu beobachten. Es ist ratsam, ein Fernglas mitzubringen.

Pfau im Bundala Nationalpark
Pfau im Bundala Nationalpark

Grundsätzlich reicht eine Halbtages- bzw. eine Ganztagestour vollends aus, um diesen Park und die darin lebende Tierwelt intensiv erleben zu können.

Was ist zu sehen auf einer Safari durch Park?

Die Lagunen im Bundala Nationalpark bieten gerade für eine Vielzahl an Wasservögeln ein ideales Habitat; Ibize, Pelikane, Storche, Reiher und große Schwärme von Flamingos sind hier zu Hause. Der neben dem Pfau wohl farbenfrohste Vogel des Bundala Nationalparks, der Flamingo, ist das ganze Jahr über in großen Schwärmen hier anzutreffen. Bundala ist das letzte Rückzugsgebiet der Flamingos in Sri Lanka.

Für Vögel ein ideales Habitat: Bundala Nationalpark
Für Vögel ein ideales Habitat: Bundala Nationalpark

Doch Bundala hat nicht nur vielerlei Vogelarten zu bieten. Hier leben insgesamt 32 unterschiedliche Säugetiere, wie zum Beispiel (je nach Saison 25 bis 60) Elefanten, Krokodile, Rieseneichhörnchen, Wildschweine, Mungos, Affen und Zibetkatzen. Außerdem legen hier alle der in Sri Lanka ansässigen Meeresschildkröten in den Monaten Oktober bis Januar ihre Eier am Strand ab.

Bundala Nationalpark: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,93 von 5 Punkten, basieren auf 28 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Übernachtung im Bundala Nationalpark

Übernachtungen im Bundala Nationalpark werden derzeit nicht angeboten.

Eintritt/ Gebühren für den Park

Diese werden zentral auf der Kosten Seite für Sri Lanka gepflegt und können über diesen Link aufgerufen werden.

Anreise bzw. Weiterreise

Der Bundala Nationalpark ist mit dem Auto von Tissa bzw. Hambantota in etwa 20 Minuten zu erreichen. Da die Hauptstraße von Hambantota zum Bundala Nationalpark durch den Tsunami 2004 stark zerstört wurde, ist der Nationalpark von dieser Seite schwerer zu erreichen. Es bietet sich daher an, auf der Straße nach TIssa in der Nähe des ausgeschilderten Parkeingangs nach dem Parkplatz Ausschau zu halten. Dort warten Fahrer und Trekker auf Besucher.

Hier gelangen Sie zurück zur Übersicht der wichtigsten Nationalparks in Sri Lanka.

Lesetipp

Reiserouten für Sri Lanka

Tipps für Reiserouten in Sri Lanka

Der Inselstaat Sri Lanka bietet auf relativ kleinem Raum eine Vielfalt an möglichen Reisezielen. Eine …

Musik in Sri Lanka

Musik ist aus dem Alltag von Sri Lanka kaum wegzudenken. In den Tempeln und Pagoden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.