Home / Highlights / Adams Peak in Sri Lanka

Adams Peak in Sri Lanka

Adams Peak (auch Sri Pada genannt) ist ein 2.243 m hoher, im südlichen Hochland Sri Lankas gelegener Berg. Die unterschiedlichen Religionen von Sri Lanka verbinden diesen Berg mit unterschiedlichen Namen und Geschichten. Hier, so besagt es die Geschichte der Christen, setzte Adam nach seiner Vertreibung aus dem Paradies das erste Mal seinen Fuß auf die Erde. Laut buddhistischem Glauben hinterließ Buddha hier seinen Fußabdruck auf dem Weg ins Paradies. Auch die Hindus verbinden mit diesem Berg etwas ganz Besonderes: Sie nennen ihn Samanalakande, was so viel heißt wie Schmetterlingsberg, denn, gemäß den Hindus, kommen die Schmetterlinge hierhin um zu sterben.

Buddhisten, Hinduisten und Christen pilgern seit mehr als 1.000 Jahren in Sri Lanka zum Gipfel von Adams Peak, um sich selbst ein Bild von der Formation, dem riesigen „Fußabdruck“ auf dem Gipfel zu machen und hier den Sonnenaufgang zu genießen. Auch der Ausblick auf das umgebende Hochland ist atemberaubend. An klaren Tagen kann man sogar in der Ferne Colombo ausmachen.

Blick von Adam’s Peak zur Morgendämmerung
Blick von Adam’s Peak zur Morgendämmerung

Die besten Routen zum Gipfel

Adams Peak hat seit jeher eine unglaubliche Anziehungskraft auf die Menschen. Dabei ist er noch nicht einmal besonders hoch oder schwer zu erklimmen. Adams Peak ist der fünfthöchste Berg von Sri Lanka und der Aufstieg ist hauptsächlich mit Treppen gepflastert.

Es gibt zwei unterschiedliche Routen zum Gipfel. Die 7 km lange Route ab Dalhousie, die als die leichtere und kürzere und daher beliebtere Strecke gilt sowie die 15 km lange Route, die in Ratnapura beginnt und in etwa 7 Stunden zu schaffen ist. Die Pilgerrouten, die den Berg hochführen, werden während der Saison beleuchtet. Auch für Erfrischungen ist auf der Wegstrecke gesorgt, da kleine Teehäuser den Weg säumen.

Routenverlauf Adams Peak

Hat man den Parkplatz am Fuße des Adams Peak verlassen, geht es zunächst moderat bergauf an einem großen Buddha und einer japanischen Friedenspagode aus den -70er Jahren vorbei. Schließlich wird der Weg immer steiler und steiler, bis er in Treppenstufen übergeht, die bis zum Gipfel ganze 5.200 Treppenstufen an der Zahl ausmachen.

Neben einem stetigen Strom von religiösen Pilgern, mischen sich auch einige Touristen unter die Menschenmassen, die den Aufstieg auf sich nehmen. Egal ob Pilger oder Tourist, der Aufstieg zu Adams Peak gehört zu den Highlights einer Reise durch Sri Lanka.

Adams Peak am frühen Morgen in Sri Lanka
Adams Peak am frühen Morgen in Sri Lanka

Beste Reisezeit / Besuchszeit

Es wird nicht das ganze Jahr über gepilgert. Die Pilgersaison beginnt am Tag des Vollmonds (Duruthu Poya Day) im Dezember und endet mit dem Vesak-Fest im Mai. Gerade in den Monaten Januar und Februar findet die Pilgerzeit ihre Hochsaison und es kann beim Aufstieg auf den Treppen und auf dem Gipfel ganz schön eng werden. Während der Saison ist das Wetter am besten und die Chancen stehen gut, dass man bei Sonnenaufgang einen weiten Blick auf die Umgebung genießen kann.

Außerhalb der Saison von Juni bis November kann Adams Peak natürlich auch bestiegen werden. Da allerdings die Lichterketten, die den ganzen Pilgerweg beleuchten, nur während der Saison betrieben werden, wird eine Stirnlampe und/oder Taschenlampe unbedingt benötigt. Auch ist ein zusätzlicher Wasservorrat erforderlich, da die Teehäuser nur während der Saison geöffnet sind.

Lesen Sie hier Tipps für den Aufstieg zum Adams Peak und die manchmal nicht so einfache Anreise bzw. Weiterreise.

Adams Peak in Sri Lanka: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,33 von 5 Punkten, basieren auf 12 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Lesetipp

Reiserouten für Sri Lanka

Tipps für Reiserouten in Sri Lanka

Der Inselstaat Sri Lanka bietet auf relativ kleinem Raum eine Vielfalt an möglichen Reisezielen. Eine …

Musik in Sri Lanka

Musik ist aus dem Alltag von Sri Lanka kaum wegzudenken. In den Tempeln und Pagoden …

2 Kommentare

  1. Hallo zusammen!
    Wir planen im Juli eine Reise nach Sri Lanka und mich würde interessieren, ob der Aufstieg zum Adams Peak auch in dieser Zeit zu empfehlen ist? Auch ohne Lichterketten.

    Danke mal im Voraus 🙂

    Schöne Grüße
    Michael

    • Sri-Lanka-Reisetipps-Team

      Hallo Michael,

      bitte entschuldige die späte Antwort.

      Wir empfehlen auf jeden Fall den Aufstieg, auch ohne Lichterketten ; )

      Viele Grüße

      Wir wünschen euch einen traumhaften Urlaub!

      Dein Sri-Lanka-Reise-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *